*) Zum Abspielen benötigen Sie ein Plugin. z.B. Windows Media Player, den RealPlayer oder Quicktime. Zum Download einfach den Link klicken.

Audio-Produktionen

Felix Mendelssohn Bartholdy: Elias
Die CD entstand als Konzertmitschnitt im Juli 2007 mit dem Chor der Universität Trier und dem Sinfonieorchester des Landkreises Kaiserslautern. Als Solisten sind Anne-Kathrin Fetik - Sopran, Rosemarie Bühler-Fey - Alt, Alejandro Ramirez - Tenor und Hiroshi Matsui - Bass zu hören.

Hörbeispiel Elias - Ouvertüre, "Hilf, Herr!"
(mp3, Größe: 4,22MB)

Hörbeispiel Elias - "Ist nicht des Herrn Wort wie ein Feuer"
(mp3, Größe: 1,78MB)

Hörbeispiel Elias - "Der Herr ging vorüber"
(mp3, Größe: 3,90MB)

Elias

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-dur "Eroica"
"[...] Hier liegt eine durchaus lohnende CD vor, deren Qualität nicht zuletzt durch die Einspielung im SWR Studio in Kaiserslautern ganz exquisit ist. Es handelt sich um ein Orchester, das zu kammermusikalischem Korrespondieren zwischen Solisten und Gruppen fähig ist. Alles ist organisch aufgebaut. Mayer lässt Raum für Steigerungen [...], Intensität und Klangschönheit werden plastisch herausmodelliert. Die jungen Musiker konzertieren engagiert und mit einer überraschenden Leichtigkeit."
Die Rheinpfalz vom 1. September 2001

Hörbeispiel L. v. Beethoven, Eroica, 1. Satz Allegro con brio
(mp3, Größe: 1,96MB)

Eroica

Johannes Brahms:
Tragische Ouvertüre op.81, Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Wolfgang Amadeus Mozart:
Konzert für Horn und Orchester Es-Dur KV 495


Zum Nachhören oder Neuentdecken: Ein Konzertmitschnitt aus dem Jahr 1997 in der Kaiserslauterer Fruchthalle. Auf dem Programm: das Hornkonzert Es-dur KV 495 mit unserem langjährigen Orchestermitglied und "Jugend musiziert"-Bundespreisträger Stefan Berrang als Solisten, der heute in der Klasse von Peter Arnold an der Mannheimer Musikhochschule studiert. Die Eckpfeiler des Konzertes bildeten zwei Werke von Johannes Brahms - die Tragische Ouvertüre op. 81 und die zweite Sinfonie D-dur op. 73. Bei dieser Aufnahme stand unser damaliger Orchesterleiter Helmut Freitag am Dirigentenpult.

Brahms

FRISCH GESTRICHEN!
Händel, Bartók, Genzmer, Sibelius, Leistner-Mayer


Unsere Kammerorchester-CD "Frisch gestrichen" bietet die gesamte Bandbreite unseres Repertoires und damit ein buntes Kaleidoskop vom Barock bis zur zeitgenössischen Moderne. Neben schlichter Eleganz im Concerto grosso D-dur von Georg Friedrich Händel gibt es Schwelgerisch-Romantisches von Jean Sibelius, volkstümliche Klänge von Béla Bartók, tänzerische Variationen von Harald Genzmer und die Ersteinspielung des Concerto concitato II aus der Feder vom Genzmer-Schüler Roland Leistner-Mayer. Die Aufnahme entstand im Februar 1996 im SWR Studio Kaiserslautern auf Initiative unseres damaligen Orchesterleiters Helmut Freitag, der inzwischen als Universitätsmusikdirektor nach Saarbrücken berufen wurde.

↑ top